Wasungen
Fachwerk- und Karnevalstadt

Home Nachrichten

50 Jahre Forstbotanischer Garten

Zum Jubiläumsfest zur Rhododendrenblüte am Sonntag, 12. Mai 2024, wird einiges geboten.

Der Forstbotanische Garten Wasungen und der Lehrpfad wurden 1974 als Naherholungs- und Ausflugsziel von Bürgern der Stadt gegründet. Der Garten zählt heute zu den bedeutenden forstlichen Gärten in Deutschland. Seit 50 Jahren erfuhren Lehrpfad und Garten eine stetige Erweiterung, sodass gegenwärtig auf ca. 5 ha über 1500 Gehölze, Strauch- und Staudenarten sowie Gräser und Farne in den verschiedenen Bereichen zu finden sind. Einheimische Arten sind dabei ebenso vertreten, wie ausländische Raritäten von verschiedenen Kontinenten der Erde.
 

 

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehen veranstalten die Stadt Wasungen und der Förderverein Forstbotanischer Garten Wasungen e. V. am Sonntag, 12. Mai 2024, ein Jubiläumsfest zur Rhododendrenblüte.
 

 

Zum Auftakt der Veranstaltung wird es einen Festgottesdienst um 10:30 Uhr geben. Der Förderverein und die Stadt Wasungen haben inmitten der malerischen Naturidylle wieder ein kurzweiliges Programm für Jung und Alt vorbereitet – beginnend mit der Eröffnung durch den Fanfarenzug des WCC, Böllerschießen des Schützenverein Wasungen e. V. und Sonderführungen durch die Anlage für alle interessierte Besucher um 13 Uhr sowie eine spezielle Kinderführung um 15 Uhr.
Während des Tages werden spannende Informationen und allerlei Wissenswertes rund um das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön vermittelt und der Meininger Briefmarkensammlerverein e. V. verkauft 3 Briefmarken individuell zum Forstbotanischen Garten (2x) und Vogel des Jahres 2024. Zusammen mit verschiedenen Zudrucken zu beiden Themen und dem jeweiligen Sonderstempel sind diese für 3,- € zu erwerben. Im eigens für den Tag vorgehaltenen Briefkasten können Grüße vom Jubiläumsfest sogar direkt auf den Postweg gebracht werden.

Die Falknerei Stubenrauch gibt Einblicke in die Welt der Greifvögel. Eine historische Fototechnik lässt sich am Stand der Kunststation mit der Cyanotypie (Eisenblaudruck) von 14-17 Uhr entdecken. In diesem Verfahren wurde auch das Motiv einer Briefmarke individuell von Schülerinnen der Regelschule Wasungen gestaltet.
Zu spaßigen Sportspielen wird von 13-14 Uhr eingeladen und die Tanzgarde des WCC bietet ganztags Kinderschminken und Glitzertattoos an. Bei musikalischer Umrahmung aus der Partnerstadt durch die Stadtkapelle Ostheim vor der Rhön werden auf dem Festplatz des Gartens allerlei kulinarische Leckereien – von Wildgulasch bis frischgebackenem Kuchen – angeboten.

Passend zum Jubiläum wird es auch zu einer Neuauflage des beliebten Kalenders mit Motiven aller Jahreszeiten aus dem Forstbotanischen Garten kommen. Für das kommende Jahr 2025 gültig, wird er zum Fest präsentiert und ist danach in der Tourist-Information Wasungen erhältlich. 

 

Zu beachten ist, dass die direkte Zufahrt zum Parkplatz des Gartens während des Jubiläumfestes nicht möglich ist. Es wird ein kostenfreier Buspendelverkehr mit den Haltepunkten: Damenstift (Untertor 1) und Bürgerhaus Paradies (Bahnhofstraße 5) von 10-17 Uhr angeboten.

Der Eintritt zum Fest ist ebenfalls kostenfrei. Spenden zum Erhalt der Anlage sind herzlich willkommen.

 

Damit das Jubiläumsfest möglich ist, werden die Stadt Wasungen und der Förderverein Forstbotanischer Garten Wasungen e. V. von einigen Wasunger Vereinen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Ihnen allen gilt bereits im Vorfeld herzlicher Dank für ihr Mitwirken.

 

 

Ein Besuch des Forstbotanischen Garten Wasungen lohnt sich auch außerhalb des Festes zu jeder Jahreszeit. Entlang der Wege können zahlreiche Raritäten besichtigt werden, so

z. B. die Fuchsschwanzkiefer aus Amerika oder die Sicheltanne aus Japan. Als weitere Besonderheiten gelten der Riesenmammutbaum, der Urwelt-Mammutbaum, die japanische Schirmtanne, die Sumpfzypresse, die Nusseibe und der Ginkgo. Umgeben von Frühlingsblühern der heimischen Flora bezaubern Rhododendren, Azaleen und Ginster den Besucher durch ihre einzigartige Farben- und Formenvielfalt. Zahlreiche Blütensträucher entfalten weit in den Sommer hinein ihre farbige Pracht. Der Herbst verwandelt den Garten in farbenreiche Stimmungsbilder. Bänke und Sitzgruppen laden zum Verweilen ein und bieten dem Besucher Gelegenheit zur Entspannung und Ruhe. Bei gutem Wetter bietet sich eine schöne Aussicht in das Werratal und zu den Ausläufern der Vorderrhön. Auch im Winter ist der Forstbotanische Garten zu erreichen und eine Reise wert.

Der Forstbotanische Garten Wasungen ist ein beliebtes Ausflugsziel der Region. Er kann ganztägig besucht werden – der Eintritt ist kostenfrei. Fachliche Führungen sind nach Voranmeldung möglich. Anfragen hierzu nimmt die Tourist-Information Wasungen gerne entgegen.

Der einstige Lehrpfad und der Forstbotanische Garten sind nahe dem Ortseingang Richtung Eisenach, direkt an der B19, über die Anliegerstraßen Sorge und Borntal zu erreichen. Ausgewiesene Parkplätze stehen am unteren Eingang zur Verfügung. Zudem können die Wanderparkplätze am Hotel/Restaurant „Burg Maienluft“ genutzt werden. Der ca. 1,2 km lange Abschnitt des Werra-Burgen-Steig führt den Naturfreund direkt zum Forstbotanischen Garten.

 

Die Stadt Wasungen unterhält, pflegt und erweitert die Anlagen seit ihrer Gründung.

Zur Unterstützung dessen wurde 2004 der Förderverein Forstbotanischer Garten Wasungen e. V. gegründet. Die Mitglieder wirken ehrenamtlich in Aktionen bei der Pflege des Gartens und der inhaltlichen, naturnahen Bildung mit. Zudem finanziert der Förderverein die Neu- und Nachpflanzungen in der Anlage. Sie möchten diese wertvolle Arbeit unterstützen?

Werden Sie Mitglied im Förderverein oder spenden Sie für den Erhalt der Anlage.

Förderverein Forstbotanischer Garten Wasungen e. V.

Rhön-Rennsteig-Sparkasse

IBAN: DE47 8405 0000 1325 0029 80

BIC: HELADEF1RRS