Wandern

Wasungen liegt in der idyllischen Hügellandschaft des Werratals umgeben von den Ausläufern der beiden Mittelgebirge Thüringer Wald und Rhön. Die Ortsteile Hümpfershausen, Oepfershausen, Unterkatz und Wahns gehören schon zur Thüringischen Rhön. Der OT Metzels bildet die Verbindung zum Thüringer Wald.

Berge, Täler und Wiesen bieten dem Wanderer zu allen Jahreszeiten die Möglichkeit zum Aktivurlaub, aber auch zur Ruhe und Erholung.

Ein zentralen Ausgangspunkt für Wanderungen in Wasungen befindet sich an der Werrabrücke. Von hier aus geht es zu sehenswerten Zielen und Ausblicken in der Umgebung.

 

 

Lokale Wanderwege:

  • Rundwanderweg 1 - um den Forstbotanischen Garten Wasungen
  • Rundwanderweg 2 - um den Rupperg zu den Kleinen Zehn Buchen
  • Rundwanderroute 3 - um das Mordtal zur Oberwallbachsmühle
  • Durch den Körnebachsgrund nach Schwallungen und zur Hümburg
  • Vom Forstbotanischen Garten zur Geburtsstätte von Heinrich Cotta in der Kleinen Zillbach (Teil des Heinrich-Cotta-Wanderwegs)
  • Über die Burg Maienluft nach Bonndorf
  • Über die Burg Maienluft zum Dolmar
  • Über die Burg Maienluft zum Henneberger Haus und nach Schmalkalden
  • Rhöner-Extratour "Vorderrhöner" - durch die OT Hümpfershausen und Oepfershausen www.rhoen.de/urlaub-kultur-ferien-wellness/wandern-natur/dieextratouren/index.html?detID=43
  • Familien-Wanderweg "Dürrer Klaus" im OT Metzels

Fernwanderwege:

  • Der 96 km lange Fernwanderweg HWO2 verbindet Wasungen mit Schlitz - vorbei am OT Wahns und durch den OT Oepfershausen. www.rhoenklub.de/wanderungen/33-der-schl%C3%B6sser-und-burgenweg-hwo-2
  • Der 490 km lange Werra-Burgen-Steig verläuft auf etwa 12 km lang in der Nähe von Wasungen. Abwechslungsreich gestaltet sich die Landschaft - Wälder, Wiesen und Täler begleiten Sie entlang des Weges. An vielen Stellen werden Sie mit einer schönen Aussicht in das Werratal und zur Vorderrhön belohnt - so zum Beispiel an der Grenze zwischen der Walldorfer und Wasunger Flur und dem ca. 1 km langen Streckenabschnitt auf dem Wasunger „Panoramaweg“. Am Ende des Abschnittes verweist eine Wegespinne auf den Abzweig zur Altstadt (ca. 700 m). Ein Abstecher lohnt sich auf jeden Fall! An der Gabelung in Sichtweite können Sie sich für eine Einkehr im Hotel-Restaurant Burg „Maienluft“ (ca. 300 m) entscheiden. Die historische Burganlage ist ein beliebtes Ausflugsziel und Ausgangspunkt für viele Wanderungen. Die ehemaligen Wirtschaftsgebäude werden heute als Hotel-Restaurant genutzt und laden zu einer Verschnaufpause ein. Das Haus ist außerdem von einer besonderen Atmosphäre geprägt, die in der Region nur selten anzutreffen ist. Der linke Streckenverlauf führt unterhalb der Burg zum forstbotanischen Garten (ca. 1,5 km), der in Thüringen einmalig ist. Über 1800 verschiedene Arten von Bäumen und 200 Sträuchern aus der Heimat sowie aus Asien und Nordamerika können hier besichtigt werden. Im Eichen-Arboretum sind 180 verschiedene Eichen aus der ganzen Welt vertreten. In einer besonderen Farbenpracht zeigt sich der Garten im Frühjahr zur Blütezeit der Rhododendren. Im Monat Mai findet alljährlich das beliebte Fest zur Rhododendrenblüte statt. wbs.werra-burgen-steig.de/index.php 

 

Verschiedene Wanderkarten sind in der Tourist-Information der Stadt Wasungen erhältlich.